Forschungsgemeinschaften

Die Forschungsgemeinschaften der FE bieten Vertretern aus Industrie und Wissenschaft eine Plattform zur Vorstellung und Diskussion innovativer neuer Projektideen und aktueller Trends. Mitglieder in den Gremien können Unternehmen, Institute und Einzelpersonen werden. Die Tätigkeit in einer Forschungsgemeinschaft ist ehrenamtlich. Bei Interesse an einer Projektvorstellung oder einer regelmäßigen Mitarbeit können Sie sich gerne an den jeweiligen Ansprechpartner wenden.

 

Forschungsgemeinschaft Automation

Die Forschungsgemeinschaft Automation wurde mit dem Ziel gegründet, die weltweit führende Stellung der Unternehmen und Forschungsinstitute in Deutschland im Bereich der Automatisierungstechnik auszubauen und langfristig sicherzustellen. Sie versteht sich als Marktplatz, um interessierte Partner zur Durchführung vorwettbewerblicher Forschungsprojekte zusammenzubringen.

Partner sind Unternehmen und Forschungsstellen mit Forschungsschwerpunkt in der Automatisierungstechnik. Das Spektrum der Projektideen ist breit gefächert und thematisch nicht begrenzt. Es erstreckt sich vom nahen Betrachtungszeitraum mit bereits spezifischen Automatisierungsthemen wie Safety, Security oder industrieller Kommunikation über Anwendungen von IT-Technologien und Systemuntersuchungen bis zum Technologie-Scouting.

Themen der letzten Sitzungen: u.a. Überwachung von vernetzten Industrieanlagen, Assistenzsysteme zur Unterstützung industrieller Wartungsprozesse, Big Data-Dienste für CPS-basierte Automation, modulbasierte Restrukturierung von SPS-Steuerungssoftware, Status der Plattform Industrie 4.0, Forschungsförderung des Bundes und der EU.

Flyer (PDF, externer Link): "ZVEI-Forschungsgemeinschaft Automation"

Ansprechpartner: Jochen Schäfer

 

Forschungsgemeinschaft EMC

Die Forschungsgemeinschaft Elektromagnetische Verträglichkeit (EMC) setzt sich aus Mitarbeitern der EMC-Abteilungen verschiedener Firmen der Elektroindustrie, der Verkehrs- und Transportbranche sowie aus Vertretern von Prüfinstituten und Regulierungsbehörden zusammen.

Gemeinsames Ziel der Forschungsgemeinschaft EMC ist es, elektromagnetische Störgrößen, die sich auf die Funktionen elektrischer bzw. elektronischer Betriebsmittel beeinträchtigend auswirken können, zu erfassen und darzustellen.

Themen der letzten Sitzungen: u.a. GSM-R Interference, Regulierung von drahtlosem Energietransfer, Typprüfung an Umrichtern nach CISPR11, EMV und funktionale Sicherheit.

Ansprechpartner: Jochen Schäfer

 

Forschungsgemeinschaft Werkstoffe

Die Forschungsgemeinschaft Werkstoffe organisiert und unterstützt wissenschaftliche Projekte auf dem Gebiet innovativer Werkstoffe und Werkstofftechnologien in der Elektrotechnik, die für die internationale Normung relevant sind oder noch Bedeutung erlangen werden. Durch das Einfließen der Projektergebnisse in die Normung profitieren insbesondere kleine und mittlere Unternehmen der Branche.

Die Mitglieder der Forschungsgemeinschaft Werkstoffe sind traditionell auch Mitglieder im DKE-Gremium K 183 (Bewertung und Qualifizierung von elektrischen Isolierstoffen und Isoliersystemen).

Themen der letzten Sitzungen: u.a. Partial Discharge, Eigenschaften polymerer Isolierwerkstoffe für Hochspannungsanwendungen, Aushärtung von Beschichtungsstoffen und duroplastischen Harzen mittels Mikrowellen.

Ansprechpartner: Jochen Schäfer